«DONBASS WIRD LEBEN» (2): ALEKSANDROWKA, 700 METER BIS ZUM STRAFKOMMANDO

0
158

1-233

Unabhängig vom s.g. Waffenstillstand, der in Donbass seit dem 2. September 2015 wieder gilt, laufen die massiven militärischen Provokationen der Volksarmee seitens der Kiewer Truppen und der faschistischen Freiwilligen-Bataillone weiter. Und zwar täglich. Aber auch unsere Mission. In Zusammenarbeit mit dem humanitären Bataillon «Angel», die wir Anfang des Monats ins Leben gerufen haben.

Nachdem unser Partner-Team am 4. November 50 Zivilisten in der Nähe des Donezker Flughafens mit Lebensmitteln versorgt hat, konnten unsere «Engel» einen Tag später weiteren 150 notleidenden Menschen das Überleben sichern. Wenigstens für eine kurze Zeit. Aus der Siedlung Aleksandrowka in der Volksrepublik Donezk.

Aleksej Smirnov, der Kopf des Bataillons «Angel»: 

«Heute haben wir den 5. November. Wir sind das humanitäre Bataillon «Angel». Dank der Hilfe von REMEMBERS haben wir 150 Lebensmittelpakete gekauft. Ich will euch kurz zeigen, was sich in diesen Paketen befindet. Hier haben wir zum Beispiel Nudeln, Zucker, Mehl, Kondensmilch, Öl, Fleischkonserven, Tee, verschiedene Arten von Streichwurst…»

PayPal

In den letzten 1,5 Jahren haben die Bewohner von Aleksandrowka alle Schrecken des Krieges an ihrem eigenen Leibe bereits erlebt: Hunger, Verlust ihrer Liebsten und Familienangehörigen sowie keinerlei Chancen, all diesem Leid zu entkommen. Denn hier ist ihr Zuhause, welches nur 700 Meter von den Stellungen der Ukraine entfernt ist.

Mann: «Sehen Sie: Es ging die ganze Nacht. Aber vorher war es relativ ruhig…

Angel: «Und jetzt wird es wieder geschossen?»

Frau: «Und wie!! Sogar im Hof konnte man die Artillerie hören.»

Mann: Vorher war es ruhiger. Aber in der Nacht und in der Mittagszeit waren wieder Sturmgewehre im Einsatz… Und heute die Schwerartillerie.»

Rentnerin: Ja, der Beschuss kam von dieser Seite. Heute und gestern.»

Angel: Ist heute der erste Tag, an dem sie beschossen werden?»

Rentnerin: «Nein, sie beschießen uns hier nicht zum ersten Mal.»

Angel: «Also nicht der erste Tag?»

Rentnerin: «Nein, es ist nicht der erste Tag…»

Da in der letzten Zeit nicht nur in der Berichterstattung bezüglich des Donbass-Krieges eine gewisse «Ruhe» eingekehrt ist, sondern auch in Bezug auf die Hilfeleistung der Spender für die unschuldigen Zivilisten, wurde der 5. November für das Bataillon «Angel» zu einem Tag voller glücklicher Momente:

Viktoria Kirillowa, Bataillon «Angel»:

«Wir haben richtig gute Laune. Denn in der letzten Zeit war es uns kaum möglich, so viele Menschen mit Lebensmitteln zu versorgen. Aufgrund der Tatsache, dass immer weniger (finanzielle) Unterstützung geleistet wird. Doch heute ist einer dieser wenigen Tage, an dem wir bei der Verteilung von humanitärer Hilfe an die Bewohner einer Siedlung solch eine Freude verspüren.»

Und dafür nochmal großen Dank an alle, die uns mit ihrem Spendeneisatz so tatkräftig unterstützt haben und weiterhin unterstützen. Aber auch an unsere Donbass-Freunde und Aktionspartner Evelin Piètza (Untertitel) und „Friedensbrücke e.V.» (Spendengelder-Management).

Unsere Mission geht weiter.

Fortsetzung folgt.

DONBASS WIRD LEBEN.

***

EUER DONBASS-BEITRAG:

Ihr wollt uns auch helfen, gemeinsam mit dem Bataillon „Angel“ das Überleben von Kindern, ihren Familien sowie von kranken und alten Menschen, die seit 1,5 Jahren mitten in der Beschusszone leben, zu sichern? Herzlichen Dank schon im Voraus dafür. Einfach per Überweisung oder PayPal euren persönlichen Beitrag für die Donbass-Bewohner an unseren deutschen Partner-Verein „Friedensbrücke“ senden und sich schon heute auf unsere neuen Erfolgsberichte aus dem Kriegsalltag der Zivilisten freuen.

Wir sagen “DANKE & SPASIBO”.
 Für euren Spenden-Einsatz. In unserem Kampf ums Überleben der Zivilbevölkerung im Kriegsgebiet Donbass. Auch im Namen von Aleksej Smirnov – dem Kopf des humanitären Bataillons „Angel“ und unserem treuen Partner vor Ort.

Friedensbrücke – Kriegsopferhilfe e.V.

PayPal: Friedensbruecke@gmx.de

Konto: Volksbank Berlin

IBAN: DE56100900002582793002

BIC: BEVODEBB

Betreff: Remembers & Angel

UNSERE AKTION:

„DONBASS WIRD LEBEN“ ist eine internationale Hilfskooperation von REMEMBERS (Deutschland) & dem humanitären Bataillon „Angel“ (Donbass), die wir Anfang November gestartet haben. In diesem Zusammenhang erscheint bei uns seitdem in regelmäßigen Zeitabständen eine mehrteilige Kurzvideo-Dokumentationsreihe, die unsere aktuelle Mission und den leidvollen Kriegsalltag der Zivilisten mitten in der Beschusszone hautnah widerspiegelt.

Der Hintergrund/Aktionsstart: 

http://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben/

Erfolgreich abgeschlossene Hilfeleistung für:

Kiewskij Gebiet (50 Zivilisten): http://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-2/

Aleksandrowka (150 Zivilsten): aktueller REMEMBERS Beitrag

***

REMEMBERS.

Für Donbass. Gegen Genozid.