«BLUT RUSSISCHER BABYS» FÜR UKRAINISCHE SOLDATEN

0
82
"BLUT RUSSISCHER BABYS" FÜR UKRAINISCHE SOLDATEN

In der ukrainischen Stadt Nikolaew haben die Schüler, gemeinsam mit ihrer Lehrerin, eine ganz tolle Idee gehabt: Lasst uns doch alle der ukrainischen Armee dabei helfen, Frauen, Kinder, alte und behinderte Menschen in Donbass zu töten, die trotz der monatelangen, tagtäglichen Artilleriebeschüsse, der Hungernot, der eisigen Kälte und der Hoffnungslosigkeit bis heute überlebt haben.

Gesagt. Getan. Und schon wurde aus einer lustigen Idee eine kunterbunte Schulaktion, bei der die schlauen Kinder selbstgemachte Leckereien zum Kauf anbieten durften. Und das bereits zum dritten Mal, da die letzten Verkaufsmarathons so erfolgreich abgelaufen sind. Der Erlös der Aktion ging wieder direkt in die Hände der Anti-Terror-Kämpfer in den Osten der Ukraine, in Form von warmer Kleidung und anderen Überlebenshilfsgüter für die kalten Zeiten des heißen Krieges.

Um den Abverkauf so richtig anzukurbeln, waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Von «Die Panzer nach Moskau» (Gebäck) über «Blau-gelber Sternehimmel über den Kreml» (Kuchen) bis hin zu «Blut russischer Babys» (Früchtekompott) — mit ihren amoralischen Angeboten haben die Schüler aus Nikolaew, wie man im folgenden Video sehen kann, alle süßen Träume echter ukrainischer Patrioten erfüllt. Bei höchster Zufriedenheit sowohl der Schulleitung als auch der Schüler selbst.

Auf die Frage der Reporterin, wozu eigentlich all diese Bezeichnungen, antworteten die Schülerinnen vom Verkaufsstand zuerst verlegen, dann jedoch voll überzeugt: «Weil die Menschen auf solche patriotischen Namen stehen und weil sie dann dadurch einfach mehr kaufen wollen! Und ja. Das hat sich gelohnt und unsere Namen haben allen gefallen.»

 

PayPal

Unglaublich! Das ist die neue Ukraine. Das ist der neue Schulalltag. Das ist der neue Zusammenhalt: Gemeinsam für Genozid in Donbass.

 

 ***

Wir vergessen nichts.
Wir verzeihen es nie.

Sie wollen auch einen Beitrag leisten im Kampf gegen den Völkermord in Donbass? Gerne. Unterstützen Sie unsere Aufklärungsarbeit in Deutschland und helfen Sie uns, zu helfen. Für Donbass. Gegen Genozid. Aber auch für unsere gemeinsame Zukunft — ohne Lügen, Fremdenhass und Krieg. Dankeschön. Eure REMEMBERS.