DIE GEBURT DES WIDERSTANDES IN DONBASS

0
111

Wo kam eigentlich im friedlichen Donbass der Widerstand her?

Auf der Lenin Straße, in der Stadt Snezhnoe, stand mal ein 4stöckiges Haus. Dort schliefen Menschen. Doch dann warf ein Flugzeug Bomben darauf. Es war der 15. Juli, um 6.30 Uhr. Ein Teil des Hauses wurde völlig zerstört. Alle haben versucht, in Worte zu fassen, welcher Teil des Gebäudes es nun genau war. Doch dann merkte man, dass dies einfach unmöglich war. War es der Hauseingang? Oder doch das Stockwerk? Und wie konnte es überhaupt geschehen? Wieso hat man gebombt, wenn es in der Stadt gar keinen Widerstand gab? Nach dem Bombardement waren die Widerstandskämpfer plötzlich da. Sie hatten sich aus denjenigen Bewohnern von Snezhnoe gebildet, die das Glück hatten, in anderen Häusern zu wohnen, in der Nachbarschaft.

Es war der gleiche Akt der Einschüchterung, wie in Odessa, als im Zentrum der Stadt unter Anwendung von schrecklicher Gewalt dutzende Menschen hingerichtet wurden, die, im Vergleich zu den freiheitsliebenden EU-Anhängern, gegen die europäische Wahl des Landes waren.

Sie haben Odessa am lebendigen Leibe verbrannt. Und Donbass antwortet darauf. 

***

Wir vergessen nichts.
Wir verzeihen es nie.    

PayPal

126 125 124 123 122 121 120 119 118 117