REMEMBERS STUNDE24: Donbass, 13. November

0
133

VOLKSREPUBLIK DONEZK:


+++ Am Abend wurden das Dorf Spartak und seine Wohngebiete erneut schwer beschossen. Etwas später, in der Nacht, standen auch die Donezker Stadtbezirke Kiewskij und Potrowskij zwei Mal unter Beschuss.

+++ Wer volle Kontrolle über den Flughafen in Donezk hat, ist immer noch unklar. Die Vertreter der Volkswehr melden täglich ihre Einnahme und volle Kontrolle über das Gesamtterritorium des Flughafens. Im Nachhinein wird jedoch gelegentlich berichtet,

dass die ukrainische Armee bestimmte Teile des Flughafens wieder zurückerobert hat. Dies könnte daran liegen, dass die Versorgungsrouten der Regierungstruppen noch nicht vollständig blockiert sind. Deswegen gewinnen sie immer mal wieder kleine Abschnitte zurück.

+++ Im Vergleich zu vergangenen Tagen kann man sagen, dass die Intensität des Artilleriebeschusses der Stadt Donezk etwas nachgelassen hat.

PayPal

 

UMGEBUNG:

+++ Um die Mittagszeit haben Kiewer Regierungstruppen, die zwischen der Stadt Awdeewka und dem Dorf Jasinowataja positioniert waren, eine Gruppe von Zivilisten unter Beschuss genommen. Die Zahl der Opfer ist im Moment nicht bekannt.

+++ Heute Nachmittag hat die ukrainische Armee in der Stadt Gorlowka die Bahnstation «Kondratewka» mit den Mehrfachraketenwerfern des Typus «Grad» beschossen. Der Einsatz dieser Waffen in bewohnten Gebieten stellt einen Verstoß gegen die internationalen Bestimmungen dar und kann somit als ein weiteres Kriegsverbrechen in die Geschichte der neuen Ukraine eingehen.

+++ Nach einer raschen Ermittlung der Positionen des Waffensystems Grad stand schnell fest, dass die Mehrfachraketen aus der Nähe des Dorfes Uglegorsk gekommen sind. Daraufhin konnte die Volkswehr den Regierungstruppen präzise antworten — mit einem Beschuss ihrer Grad-Positionen.

+++ Die Artillerieschießstände des ukrainischen Militärs in der Nähe des Dorfes Nowomarjenka und Krasnogorowka werden von der Volkswehr systematisch unter Beschuss genommen.


Wir vergessen nichts.
Wir verzeihen es nie.