DONBASS AKTUELL: FRIEDENSBRUCH UND KINDSTOD

0
118

In der vergangenen Nacht wurde der ursprünglich vereinbarte Frieden erneut gebrochen. Und zwar bis zu 8 Mal, seitens ukrainischer Armee, sowohl in der Volksrepublik Donezk als auch in Lugansk. Mit dem Ziel: Die antifaschistischen Widerstandskämpfer zu einer Antwortreaktion zu provozieren.

So wurde von Dzerzhinsk aus auf die Stellungen des Donezker Widerstandes, die sich in Flughafennähe befinden, um 18.10 Uhr aus Granatwerfern und um 18.30 Uhr aus Panzerkanonen geschossen.

Um 23.20 Uhr und 23.50 Uhr wurde von Krymskoe aus auf die Stellungen des Widerstandes in der Nähe des Dorfes Prischib (ca. 30 Kilometer von Lugask entfernt) geschossen, aus reaktiven Explosionsgeschossen. 

Um 00.30 Uhr wurden durch die ukrainische Armee die Positionen des Widerstandes, die sich im Süden, in Nikischino, befinden (ca. 55 Kilometer nordöstlich von Donezk) aus schwerer Panzertechnik beschossen.

Doch das Schlimmste:

PayPal

In Gorlowka wurde im Zuge des o.g. Artilleriebeschusses eine 6klässlerin getötet — Karina Belonog. Als sie gemeinsam mit ihrer Mutter von der Schule nach Hause ging, ist ein Geschoss in ihrer Nähe explodiert. Das Mädchen starb auf der Stelle. Ihre Mutter wurde von einem Granatensplitter in den Kopf getroffen. Im Moment befindet sich die Frau in der Reha. Ohne Bewusstsein.

 

Ist das etwa wieder die ukrainische Definition des «Friedens», Freunde? Wenn ja: Wie sieht dann der Krieg aus?……

149 150 151 152 153 154

Quelle: http://novorossia.su/ru/node/11307

 

***

Wir vergessen nichts.

Wir verzeihen es nie.