DONEZK: 6 TOTE DURCH BESCHUSS DES BUSBAHNHOFS +18

0
138

Die Ukra-Truppen lassen in Donbass ihre Hände weiterhin nicht von der Zivilbevölkerung. Bei einem erneuten Anschlag auf eine Bushaltestelle, an der sich rund 50 Menschen befanden, wurden heute mindestens 6 Zivilisten getötet.

Video: 18+

Das Massaker ereignete sich heute Früh, gegen 7.30 Uhr, auf dem zentralen Bushahnhof in der Hauptstadt der Donezker Volksrepublik. Die Menschen waren auf dem Weg zur Arbeit, als die ukrainische Armee, höchst wahrscheinlich erneut mit Hilfe von einer faschistischen Diversanten-Gruppe, sie gezielt zur ihrer Zielscheibe machte.

Durch den direkten Beschuss kam ein Bus sofort in den Brand, wodurch 5 Zivilisten am lebendigen Leibe verbannt wurden. 9 weitere wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Einer der Hospitalisierten konnte jedoch nicht gerettet werden und starb später an seinen Verletzungen.

PayPal

Alle Getöteten waren junge, friedliche Einwohner von Donezk, zwischen 35 und 40 Jahren.

Der «Friedensplan» will einfach nicht aufgehen. Weil Kiew einfach keinen Frieden will.

697 698 699 700
701 702 703 704 705 706 707 708 709

 

***

Wir vergessen nichts.
Wir verzeihen es nie. 

Donbass Nachrichten Ukraine Nachrichten