«DONBASS. DIE CHRONIK DER ENGEL»: FOTO-AUSSTELLUNG IN BRÜSSEL

0
161

Was unsere Medien mal wieder verschwiegen haben:

Am 1. Oktober 2016 bekamen die Bewohner der belgischen Haupstatdt die einmalige Chance, der Wahrheit über den Bürgerkrieg in Donbass ein Stück näher zu kommen. Bei einer für den Westen eher ungewöhnlichen Foto-Ausstellung, die dem Leben der beiden Volksrepubliken Donezk (DVR) und Lugansk (LVR) gewidmet war.

[youtube url=»https://youtu.be/TnaAC4nr_xw»]

Die Ausstellung wurde vom Politologen Chris Roman organisiert, nachdem er im Mai 2016 in der DVR war und zur Einsicht gekommen ist, dass die europäische Presse die Realität des Donbass-Krieges gezielt verschweigt. Kalte Ruinen, tägliche Beschüsse und das menschliche Leid haben ihn so sehr geschockt, dass er sich anschließend an seine Reise ins Kriegsgebiet entschieden hatte, die Arbeiten einiger Kriegsreporter direkt ins Herz Europas zu holen.

«Ich habe sehr viele zerstörte Häuser gesehen. Doch viel grausamer ist die Anzahl der leidenden Herzen der Menschen, die ihre Freunde und Verwandte verloren haben. In Wirklichkeit ist das, was dort geschieht, ein leuchtendes Beispiel für Russophobie. Und wir alle wissen weltweit sehr gut, wer das unterstützt. Ohne Widerrede: Es ist die Wall Street. Ohne amerikanische US-Dollar-Unterstützung haben die Ukrainer überhaupt keine Chancen, weil sie pleite sind.»

PayPal

Die Foto-Ausstellung hat 2 Räume: Ein Raum davon widmet sich dem Thema Krieg. In einem anderen wurden künstlerische Arbeiten von Kindern des Donbass ausgestellt: Ihr Leben in Bildern und ihre Sehnsucht nach Frieden. Jedes Foto spiegelt eine lebenslange Emotion wieder. Indem es den Autoren gelungen ist, solche Augenblicke festzuhalten, erstrecken sich heute vor den Augen der Europäer grausame Aufnahmen derjenigen Momente, in den das Leben plötzlich abbrach.

Dmitrij Borodin, beratender Konsul der Russischen Föderation in Belgien:

«All das, was im Westen rund um humanitäre Situation in der Volksrepublik Donezk und Lugansk verschwiegen wird, kann man auch als Informationsblockade definieren. Solche Menschen, wie Chris Normal und seine Kollegen, tragen dazu bei, dass die Einwohner der westlichen Länder Europas endlich begreifen, dass auch dort Menschen leben, Bomben explodieren und Kinder getötet werden.»

Auch ein 24-jähriger Student aus Frankreich, der einst als freiwilliger Soldat in Donbass war und seitdem jeden Sommer, seinem Herzen folgend, auf der Seite des Widerstandes kämpf, ist nach Brüssel gekommen, um den Europäern zu erzählen, was in Donbass wirklich geschieht.

Sergej Munier, Freiwilliger aus Frankreich:

«Ich bin in die Region gegangen, die alle westlichen Medien als einen Ort des Bösen darstellen, wo die «Terroristen» und die «böse russische Armee» die Ukraine okkupiert haben. Was mich aber am meisten schockiert hat, war, dass viele Zivilisten im Enddefekt aus der Ukraine vor der s.g, «Armee der Befreier und Demokraten» zu den «bösen Terroristen» nach Lugansk und Donezk geflüchtet sind.»

Und das Interessante dabei: Die Ausstellung mit dem Titel «DONBASS. DIE CHRONIK DER ENGEL» wurde zu Ehren des humanitären Bataillons «Angel» von Alexey Smirnov genannt. Neben dem unendlichen Leid der Donbass-Bewohner, dem eisernen Mut der Widerstandskämpfer und der bis zur Unkenntlichkeit zerstörten Intrastruktur wird auch die schwere, ehrenamtliche und v.a. lebensgefährliche Arbeit des Teams von Alexey mitten in der Beschusszone zum Wohle der notleidenden Zivilisten an der Frontlinie dokumentiert. Bild für Bild, Mission für Mission.


30
31
32
33
34
35

36
37

Fotos: Russische Botschaft in Belgien

Unser Fazit:

Deshalb sind wir uns sicher:

Wer den Krieg gegen Alexey Smirnov und sein humanitäres Bataillon «Angel» begonnen hat, hat ihn bereits noch vor dem Start verloren. Denn die guten Taten, die unser Freund und treuer Partner vor Ort in den letzten 2,5 Jahren für zehntausende Menschen im Kriegsgebiet Donbass verrichtet hat, sowie sein stets ungebrochener Wille, mit Hilfe seiner bewegenden Video-Berichte von der Front der ganzen Welt die Wahrheit über den Bürgerkrieg im Osten der ehemaligen Ukraine zu zeigen, leben weiter. Trotz der aktuell laufenden Diskreditierungskampagne gegen Alexey und sein Lebensmission «Angel». Und zwar nicht nur in unseren oder in den Herzen und Köpfen der Kinder, Frauen und älteren Menschen aus den Frontgebieten, denen er das Leben gerettet hatte, sondern auch direkt vor den verschlossenen Augen Europas.

Zur Info:

Bis heute gibt es KEINE offizielle Stellungnahme des MGB oder der Repräsentanten der DVR zum Fall «Angel». Und bis heute befindet sich sowohl Alexey als auch 3 seiner Team-Kollegen hinter den verschlossenen Türen des Ministeriums der Staatssicherheit der Volksrepublik in Donezk. Deshalb haben wir heute, am 7.10.2016, vorerst persönlichen Kontakt zu unseren Partnern aus dem Parlament der DVR aufgenommen, mit der Bitte um eine offizielle Stellungnahme. Und zwar sowohl für uns persönlich als auch explizit für alle unsere REMEMBERS Fans, die sich im Laufe der letzten 2 Jahre gemeinsam mit uns und Alexey so tatkräftig und unermüdlich für das Überleben von unschuldigen Donbass-Bewohner eingesetzt haben.

Unsere persönliche Bitte soll nun freundlicherweise an den Ministerpräsidenten der Volksrepublik Donezk, Aleksandr Zaharchenko, weitergeleitet werden. Sollten wir in der kommenden Woche keine Antwort darauf erhalten, werden wir unsere Bitte, wie bereits angekündigt, in Form von einem offenen Brief an Aleksandr Zaharchenko äußern, der auch bei uns auf www.remembers.achtungpartisanen.ru in verschiedenen Sprachen veröffentlicht und von einer weltweiten Unterschriftensammlung (KEINE Petition) begleitet wird.

Fortsetzung folgt.

Unser Kampf um Alexey geht weiter.

DONBASS WIRD LEBEN.

#freeangel #AlexeySmirnov #VikroriaKirillova #MaximAngelin #MaximShilin

Mehr Hintergrundinformationen zum Fall «Angel» hier:

WO IST ALEXEY SMIRNOV & SEIN HUMANITÄRES BATAILLON «ANGEL»?: https://remembers.achtungpartisanen.ru/free-angel/

THE SHOW MUST GO ON: DIE «ENGEL» VON «ANGEL» SAGEN AUS: https://remembers.achtungpartisanen.ru/free-angel-2/

____________________________________________

REMEMBERS & «Angel» in Donbass-Mission: Erfolgsrückblick 2014 — 2016  

>> UNSERE 1. GEMEINSAME SPENDENAKTION «Hoffnung schenken. (Über)leben retten», Winter 2014/2015

https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-sagt-danke-spasibo-fuer-euren-einsatz-in-seinem-kampf-ums-ueberleben/

>> REMEMBERS EXKLUSIV-INTERVIEW MIT ALEXEY SMIRNOV — direkt von der Frontlinie, Donezk, Februar 2015:

https://remembers.achtungpartisanen.ru/remembers-exklusiv-interview-mit-einem-engel/

>> UNSERE MISSION «DONBASS WIRD LEBEN»: November 2015 bis dato

(1) Kiewskij Gebiet (50 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-2/

(2) Aleksandrowka (150 Zivilsten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-3/

(3) Spartak (50 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-4/

(4) Jakowlewka (100 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-5/

(5) Grigorowka & Nowaja Marjewka (50 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-6/

(6) 2.Plattform,„Volvo-Zentrum“ (50 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-volvo-zentrum/

(7) Spartak 2.0 (100 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-7/

(8)Oktjabrskij (50 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-oktjabrskij/

(9) Kurganka (100 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-kurganka/

(10) Gorlowka (Direkthilfe für ausgewählte Familien mit Kindern): https://remembers.achtungpartisanen.ru/gorlowka/

(11) Neujahrsmarathon durch die DVR und LVR (über 500 behinderte und Waisenkinder sowie Familien in Not): https://remembers.achtungpartisanen.ru/danke-liebes-deutschland/

(12) Staromihajlowka & Schirokaja Balka (50 Rentner und rund 500 Familien mit Kindern): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-8/

(13) REMEMBERS & «Angel» in Rentner-Mission (320 Zivilisten & Familien): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-13/

(14) Überlebensrettung durch individuelle Direkthilfe: https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-14/

(15) Marinowka: Überlebenschancen für die Großen & Riesenfreude für die Kleinen: https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-marinowka/

(16) Neue Überlebenschancen auf Zeit für 100 Familien mit Kindern aus Kurganka: https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-16/

(17) Humanitäre Direkthilfe und medizinische Versorgung für ältere Menschen in besonderer Not: https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-17/

(18) REMEMBERS spenden Hoffnung auf Frieden — an die Veteranen des 2. Weltkrieges: https://remembers.achtungpartisanen.ru/remembers-fuer-donbass-veteranen/

(19) 7 Siedlungen, 1 Ziel: Neue Überlebenschancen für 1.000 weitere Zivilisten: https://remembers.achtungpartisanen.ru/emembers-und-angel-in-donbass-mission/

(20) Überleben sichern & Kinderträume erfüllen: REMEMBERS & «Angel» im Großfamilieneinsatz: https://remembers.achtungpartisanen.ru/remembers-im-grosfamilieneinsatz/

(21) Neue Überlebenschancen auf Zeit für 160 Familien und einsame, kranke Rentner: https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-21/

(22) REMEMBERS & «Angel» in Juli-2016-Mission: Individuelle Unterstützung für ausgewählte Familien in Hungersnot: https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-22/

(23) Mitschurino: 100 weitere Überlebensmittelpakete für Familien mit Kindern: https://www.facebook.com/remembers.europeanfront/videos/963698420418877/

Schulspendenaktion 2016 “VON KRIEGSOPFERN ZU SCHULGLÜCKSKINDERN”: https://remembers.achtungpartisanen.ru/schulspendenmarathon-2016/

(24) Von 1.000 Kriegsopfern zu 85 Schulglückskindern, Siedlung Zajzewo: https://remembers.achtungpartisanen.ru/schulspendenaktion-851000/

(25) 55 Kriegskinder voller Schulfreude, Siedlung Mitschurino: https://www.facebook.com/remembers.europeanfront/videos/969586779830041/

>> Detaillierte Hintergrundinformationen zu uns sowie ein Gesamtüberblick zu allen unseren REMEMBERS Spendenaktionen 2014 — 2016 jetzt auf unserer Facebook Fan-Page, inkl. Spendenstand: https://www.facebook.com/notes/remembers/remembers-für-donbass-gegen-genozid/878442415611145