GRÜNDER DES NAZI-BATAILLONS «AZOW»: UKRAINE FÜHRT KEINEN KRIEG MIT RUSSLAND

0
111

Der Gründer des ukra-nationalistischen Freiwilligen-Bataillons «Azow», Andrej Bileckij, hat in seinem Interview mit der ukrainischen Zeitschrift «Kraina» etwas ausgesprochen, was weder dem ukrainischen Präsidenten noch unserer öffentlichen und privaten EUSA-«Wertegemeinschaft» gefallen könnte: Die Ukraine führt keinen Krieg mit Russland in Donbass.

[youtube url=»https://youtu.be/8yTUQV35sQo»]

Diese Schlussfolgerung von Bileckij geht aus seinen Interview-Aussagen in Bezug auf die aktuellen Machthaber im ukrainischen Parlament RADA hervor, die aus seiner Sicht momentan dabei sind, den Donbass aufzugeben und den Konflikt im Kriegsgebiet auf Eis legen. Denn nur auf diesem Wege könne sich die Regierung der Ukraine weiterhin an der Machtspitze halten.

«Gott bewahre uns vor einem wirklichen Krieg mit Russland» 

PayPal

Man kann jede Opposition darin beschuldigen, sie sei die «5. Kolonne“ (Regierungsgegner), und einen Kriegszustand im Land ausrufen. Jedoch nur unter der Bedingung, dass keiner kämpfen wird, so «Azow»-Gründer. Dieser Feststellung fügt Bileckij hinzu: «Gott bewahre uns vor einem wirklichen Krieg mit Russland.» Und sagt damit genau das, was uns unsere westlichen Politiker und Medien seit über 2 Jahren als «pro-russische» Propaganda verkaufen wollen: In Donbass findet kein Krieg zwischen Russland und der Ukraine, sondern ein Krieg der Ukraine gegen das eigene Volk.

«Die ukrainische Regierung ist absolut impotent»

Bileckij ist überzeugt, dass Poroschenko keinerlei Interesse an Donbass hat, weil er weder die Region noch die nationalen Interessen des Landes verteidigen will. Den amtierenden Machthabern der Ukraine gehe es ausschließlich um Business, weil sie nur kaufen und verkaufen können, kämpfen jedoch nicht.

«Die ukrainische Regierung ist absolut impotent», sagt der Neo-Nationalist im o.g. Interview. Deshalb glaubt er und seine Gleichgesinnten nicht an einen Sieg der Ukraine in der s.g. «Anti-Terror-Operation-Zone».

 

Nach dem Putsch ist vor dem Putsch?

Unser Fazit:

Der Krieg zwischen der Ukraine und Russland und somit «der Feind da draußen» wurde seitens der ukrainischen Regierung erfunden, um die innere Unzufriedenheit innerhalb des Volkes zu unterdrücken. Damit es zu keinem neuen «Maidan» kommt, der im Fall der Fälle viel blutiger und gewaltsamer ablaufen würde. Denn das halbe Land ist von Kopf bis Fuß bewaffnet. Alle Schwerverbrecher und mehrfachen Mörder, die bereits seit über 2 Jahren die Reihen der faschistischen Freiwilligen-Bataillone wie «Azow», «Ajdar», «Donbass», «Dnepr-1» und «Dnepr-2» füllen, sind heute — nach ihrer gezielten Freilassung aus den Gefängnissen nach dem Maidan 2014 — landesweit auf freiem Fuß, mit Waffen in der Hand. Viele von ihnen, die sich bis dato in Donbass befinden, warten nur noch darauf, das Kriegsgebiet zu verlassen und direkt nach Kiew zu gehen, um Poroschenko & Co. auf eine womöglich nicht all zu sanfte Art und Weise den Weg aus der RADA zu zeigen — direkt in die Hölle. Und dabei lautet die Frage nicht, OB es jemals zu einem neuen, blutigen Putsch in der Ukraine kommt, sondern WANN: Nächste Woche, nächsten Monat oder gar schon morgen.

P.S.:

Und während wir diesen Artikel fertigstellten, wurden unsere Prophezeiungen über Nacht war: Heute, am 20. Mai 2016, sind Tausende «friedliche» Ukra-Nazis und «Azow»-Kämpfer durch Kiew marschiert und haben das ukrainische Parlament in Kiew blockiert. Ihre Forderungen: Verzicht auf die Minsker Vereinbarungen, Verzicht auf die anstehenden Wahlen in Donbass und somit auf einen Frieden im Osten der Ukraine.

[youtube url=»https://youtu.be/OChkSyRtxSo»]

[youtube url=»https://youtu.be/zhmlEuSf07o»]

Auch Bileckij war natürlich vor Ort. Er hatte offen damit gedroht, die Abgeordneten des ukrainischen Parlaments RADA mit Füßen voraus, also nicht mehr lebendig, aus dem Parlament hinauszutragen, wenn der Friedensprozess mit Donbass ins Rollen kommen sollte.

[youtube url=»https://youtu.be/zanHR8aXc0k»]

 

Bitte helft uns, Donbass am Leben zu erhalten

Unterstützt unsere aktuelle Mission «DONBASS WIRD LEBEN» zur Sicherung des Überlebens notleidender Familien, Waisenkinder, Rentner, Kranken und Alleinstehenden, die sich bereits das 3. Jahr in Folge mitten in der Beschusszone befinden. Einfach per Überweisung oder PayPal euren persönlichen Spendenbeitrag an unseren deutschen Partner-Verein „Friedensbrücke“ senden (Betreff: Remembers & Angel) und sich schon heute auf unsere neuen Erfolgsberichte aus den Kriegsgebieten freuen. Danke & Spasibo!

Friedensbrücke – Kriegsopferhilfe e.V.

PayPal: Friedensbruecke@gmx.de

Konto: Volksbank Berlin

IBAN: DE56100900002582793002

BIC: BEVODEBB

Betreff (wichtig!): Remembers & Angel

Bei Fragen zu eurer Wunschspende oder unserer Donbass-Mission: Einfach eine Mail an remembers.achtungpartisanen.ru@yandex.ru schreiben

***

„DONBASS WIRD LEBEN“ ist eine internationale Hilfskooperation von REMEMBERS (Deutschland) & dem humanitären Bataillon „Angel“ (Donbass), die wir Anfang November 2015 gestartet haben: https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben/

In dieser kurzen Zeit ist es uns bereits gelungen, über 3.000 unschuldige Zivilisten, hauptsächlich Familien mit Kindern, Rentner und Waisenkinder, in den heißesten Regionen des Krieges mit allen überlebensrelevanten Lebensmitteln und Medikamenten zu versorgen. Diese sollen ihnen nicht nur das Überleben auf Zeit sichern, sondern auch einen kleinen Hoffnungsschimmer bis ans Kriegsende geben. Einen Hoffnungsschimmer auf Menschlichkeit und Gerechtigkeit. Einen Hoffnungsschimmer, der ihnen die nötige Kraft verleiht, um diese schwierigen Zeiten gemeinsam durchstehen zu können.

In diesem Zusammenhang erscheint bei uns in regelmäßigen Zeitabständen seit dem Start unserer Mission eine mehrteilige Kurzvideo-Dokumentationsreihe, die unsere aktuelle Mission und den leidvollen Kriegsalltag der Zivilisten mitten in der Beschusszone hautnah widerspiegelt:

> Erfolgreich abgeschlossene Hilfeleistung für:

(1) Kiewskij Gebiet (50 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-2/

(2) Aleksandrowka (150 Zivilsten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-3/

(3) Spartak (50 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-4/

(4) Jakowlewka (100 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-5/

(5) Grigorowka & Nowaja Marjewka (50 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-6/

(6) 2.Plattform,„Volvo-Zentrum“ (50 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-volvo-zentrum/

(7) Spartak 2.0 (100 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-7/

(8) Oktjabrskij (50 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-oktjabrskij/

(9) Kurganka (100 Zivilisten): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-kurganka/

(10) Gorlowka (Direkthilfe für ausgewählte Familien mit Kindern): https://remembers.achtungpartisanen.ru/gorlowka/

(11) Neujahrsmarathon durch die DVR und LVR (über 500 behinderte und Waisenkinder sowie Familien in Not): https://remembers.achtungpartisanen.ru/danke-liebes-deutschland/

(12) Staromihajlowka & Schirokaja Balka (50 Rentner und rund 500 Familien mit Kindern): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-8/

(13) REMEMBERS & «Angel» in Rentner-Mission (320 Zivilisten & Familien): https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-13/

(14) Überlebensrettung durch individuelle Direkthilfe: https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-14/

(15) Marinowka: Überlebenschancen für die Großen & Riesenfreude für die Kleinen: https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-marinowka/

(16) Neue Überlebenschancen auf Zeit für 100 Familien mit Kindern aus Kurganka: https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-16/

(17) Humanitäre Direkthilfe und medizinische Versorgung für ältere Menschen in besonderer Not: https://remembers.achtungpartisanen.ru/donbass-wird-leben-17/

(18) REMEMBERS spenden Hoffnung auf Frieden — an die Veteranen des 2. Weltkrieges: https://remembers.achtungpartisanen.ru/remembers-fuer-donbass-veteranen/

– weitere aktuelle Berichte aus der Volksrepublik Donezk und Lugansk (April-Mai 2016) folgen in Kürze.

Unsere Mission geht weiter.
Fortsetzung folgt.
DONBASS WIRD LEBEN.

Doch dafür brauchen wir DRINGEND eure Unterstützung.

Mehr Infos zu unserer Donbass-Mission, inkl. des aktuellen Spendenstandes und eines Gesamtüberblicks zu unseren Spendenaktionen 2014 — 2016 hier: https://remembers.achtungpartisanen.ru/spenden