NEMZOW & CO.: WILLKOMMEN IN DER BOTSCHAFT DER USA

0
132

Deadly Explosions Rock Moscow Metro System
Bereits seit Jahren ist die russische Opposition (auch «5. Kolonne» genannt) in der amerikanischen Botschaft in Moskau ein überaus willkommener Gast. Ob die Umweltaktivistin Jewgenia Tschirikowa, die Abgeordneten der Partei «Gerechtes Russland» Ilja Ponomarew und Oxana Dmitriewa oder der am 27. Februar 2015 ermordete Boris Nemzow: Sie alle gingen dort fast täglich ein und aus.

Kein Wunder. Denn nach jedem ihren Besuch verließen sie die Botschaft der USA immer mit vollen Händen. Sei es finanzielle Unterstützung oder «einfach nur» Instruktionen zum weiteren gemeinsamen Vorgehen gegen die Regierung von Wladimir Putin. So auch beispielsweise am 17. Januar 2012 — kurz nachdem der neue amerikanische Botschafter in Moskau sein Amt angetreten hatte.

 

Die Skrupel dieser Strippenzieher kennen einfach keine Grenzen. Das sehen wir fast täglich und bereits seit mindestens einem Jahr am s.g. «Ukraine-Konflikt» in allen denkbaren Farbabstufungen. Deshalb ist der Mord an Boris Nemzow nur EIN Spiegelbild dieser Realität. Und? Wer ist der Nächste auf euer Liste, ihr Verbrecher: Nawalnyj? Chodorkowskij? Oder lieber gleich «der böse» Putin?

PayPal

Alle Hintergründe zum Mord am russischen Oppositions-Politiker Boris Nemzow jetzt unter https://remembers.achtungpartisanen.ru/nemzows-tod-in-4-schussen-von-mord-zu-maidan/

 

***

Wir vergessen nichts.
Wir verzeihen es nie.