REMEMBERS STUNDE24: Donbass, 19./20. November

0
134

DONEZK:

+++ Am Abend hat das ukrainische Militär die nordöstlichen Gebiete der Stadt Donezk mit Grad-Raketen beschossen. 2 Zivilisten wurden dabei getötet. 7 weitere wurden verletzt.

+++ Danach hat das Militär wieder versucht, in den Flughafen durchzubrechen. Dabei starben 10 Soldaten. 2 Truppentransporter wurden verbrannt.

+++ Im Laufe des Tages hat die ukrainische Artillerie das Wagon-Depot der Stadt Donezk und eine Wäscherei zerbombt.

+++ Seit gestern hat Donezk kein Wasser, da die Wasserfilteranlage zerstört wurde.

PayPal

+++ Am Abend gab es auch Zusammenstoße in der Nähe des Dorfes Spartak.

UMGEBUNG:

+++ In Gorlowka gab es einen Panzerkampf sowie einen gegenseitigen Artilleriebeschuss.

+++ Die Vorstädte von Enakiewo, insbesondere das Dorf Bulawinskoe, wurden einem Mörserfeuer ausgesetzt. Die Zahl der Toten und/oder Verletzen ist im Moment noch nicht bekannt. Die Positionen der Mörser wurden von der Volkswehr ermittelt und anschließend unter Beschuss genommen.

+++ Innerhalb eines Tages wurde die Kleinstadt Kirowskoe 2 Mal gebombt. Zuerst mit Mörsern, später mit Selbstfahrlafetten. Unter Beschuss standen dabei ausschließlich Wohngebiete. 1 Zivilist musste sterben. 3 weitere wurden verletzt.

+++ Telmanowskoe: Die Volkswehr hat während der ganzen Nacht die Positionen der Regierungstruppen in der Nähe des Dorfes Granitnoe, Kamenka beschossen.

+++ Aber auch Debalcewo stand wieder unter einem massiven Grad-Raketenbeschuss. Dabei starb erneut 1 Zivilist.

 

LUGANSK:

+++ In Kirowsk begann der Abend mit einen Beschuss der Wohngebiete der Stadt. 2 Zivilisten verloren dabei ihr Leben.

+++ Nach einem Beschuss des Dorf Weselaja Gora durch die ukrainische Armee mussten 5 Zivilisten ihr Leben verlieren. 2 davon waren Kinder.

+++ In Krimskoe hat die Volkswehr versucht, das ukrainische Militär aus Dorf zu verjagen.

+++ Desweiteren wurde gemeldet, dass die Volkswehr begonnen hat, die Stadt Mius zu stürmen. Stellungen des Militärs werden mit Hilfe von Mörsern systematisch gebombt.

 

***

Wir vergessen nichts.
Wir verzeihen es nie.

 

*Da alle unsere Insider-Informationen zum jeweiligen Tagesablauf aus dem Kriegsgebiet Donbass von uns stets akribisch auf ihr Wahrheitsgehalt und die Detailtreue geprüft werden, können die aktuellen 24-Stunden-Meldungen leider immer erst am Tag darauf erscheinen. Danke für euer Verständnis.