UKRAINE! DONBASS HAT DIR WAS ZU SAGEN

0
151

Im April 2014 hatte die mit Hilfe der EUSA hochgeputschte ukrainische Oligarchen-Staatsführung eine militärische Operation gegen das eigene Volk begonnen — gegen die Bewohner des Donezbeckens im Osten der Ukraine. Mit dem heuchlerischen Ziel, eine «einheitliche Ukraine» zu erschaffen bzw. aufrecht zu erhalten.

Doch die Realität sieht anders aus: Laut aktuellen UN-Angaben sind im Laufe des Genozides in Donbass bereits mehr als 5.000 unschuldiger Zivilisten ums Leben gekommen. Darunter über 200 Kinder und Tausende von Frauen, Rentnern und Kranken.

Und weil auf den Leichen seines Volkes niemals eine «einheitliche Ukraine» entstehen kann, gibt es für Donbass nur einen Weg zu überleben: Den Kampf gegen den ukrainischen Faschismus.

Damit nun auch jeder, vom Blut seiner Brüder besessener Ukra-Faschist versteht, warum Donbass nie wieder Ukraine sei wird, wendet sich das Land der echten Patrioten jetzt mit folgendem Appell an seine Mörder:

«Ukrainer! Wollt ihr wissen, warum wir nicht mit euch in einem Land leben wollen?

PayPal

Eure Armee beschießt Wohnsiedlungen. Obwohl der Widerstand seine Posten dort nicht positioniert hat, und tötet dabei Frauen und Kinder.

Eure Journalisten berichten später, dass wir uns selbst beschossen hätten.

Ihr vergeht vor Wut, wenn ihr mit glühenden Augen über die russische Armee erzählt, die angeblich hier überall wäre. Obwohl ihr 1000 von Kilometer entfernt sitzt und die Situation nicht mit euren eigenen Augen anschauen wollt.

Ihr tut so, als ob es uns nicht gäbe. Als ob wir keine Rechte und Ansprüche hätten.

Die Ukraine kam zu uns, auf ursprünglich unseren Boden, den wir seit Jahrhunderten bewohnen. Und wir nahmen sie damals fröhlich im Rahmen der Freundschaft sowjetischer Republiken auf.

Ihr unterstellt euch oder befürwortet schweigend das Handeln eurer neuen pro-westlichen kolonialen Verwaltung. Wir dagegen wollen nicht Bediensteten der weißen Herren sein, sondern Herren unseres eigenen Landes, welches unvorsichtig war, seine Gastfreundschaft mit euch zu teilen, als Lenin seine Verordnungen zum Zusammenschluss unserer Länder erließ. Und jetzt reißt ihr seine Denkmäler idiotischerweise ab.

Eure koloniale Verwaltung erfindet einen Schuldigen. Anstatt politische Lösungen zu schaffen.

Ihr schiebt die Folgen eurer katastrophalen Machenschaften auf die mythologische russische Armee, die hier niemand, nicht mal die OSZE, jemals gesehen hat.

Eurer Presse rutscht zufällig ein Video durch, auf dem ein Soldat auf Englisch schreit, die später seine Präsenz in Donbass in einem Interview zugibt. Ihr behauptet aber weiterhin, besessen, wie Mitglieder einer Sekte, dass dies eine manipulierte Aufnahmen und russischer Propaganda sei.

Ihr hinterfragt nicht, warum die einzigen 8 russischen Soldaten, die festgenommen waren, sofort in die Freiheit entlassen wurden.

Ihr hinterfragt nicht, warum man keinen Kriegszustand ausruft, wenn man doch angeblich einen Krieg mit Russland führt. Und vor allem, warum attackiert die ukrainische Armee nicht die Krim, wo doch offziell die russische Armee stationiert ist.

Ihr schreit schäumend vor Wut den Donetzker Bewohnern zu: „Verzieht euch nach eures Russland“. Obwohl nicht wir zu euch kamen, sondern umgekehrt.

Ihr habt ein kurzes Gedächtnis. Nicht nur auf die Geschichte bezogen, sondern auch auf die heutigen Geschehnisse. Ihr erinnert euch nicht mal daran, was eure Politiker euch vor einem Monat sagten, selbst wenn sie sich in komplett widersprüchliche Behauptungen verstricken.

Ihr lehnt jede logische Erklärung oder Fakten ab, wenn sie euch nicht passen, und bezeichnet die Menschen, die eine andere Meinung über das Geschehen haben, als „Watniki“ (= abgeleitet von traditionellen russischen Winterschuhen), „Moskals“(= Schimpfwort für Russen), „Putins Sklaven“ und „Koloraden“(= Kartoffelkäfer mit Farben des Sankt-Georgs-Bandes, das ein Zeichen des Kampfes gegen den Faschismus ist).

Wir gratulieren euch! Ihr habt euch in einer Rekordzeit in ein Land der Idioten verwandelt. Und wir wollen nicht mehr mit Idioten zusammen leben.

Wenn ihr bei euch selbst Zuhause durchdreht, ist es eine Sache. Wenn eure Idiotie aber euch als Hintergrund und Fundament für die Rechtfertigung fürs Töten der Zivilisten dienen, dann ist die Linie der Akzeptanz überschritten.

Wir wollen nicht mit euch zusammen leben.

Weil eure Dummheit einfach tödlich ist.»

 

Beitrag:

@REMEMBERS & Marina F.

 

***

Wir vergessen nichts.
Wir verzeihen es nie.

[seperator style=»style1″]

Spendenaktion
[/seperator]


Ihr wollt uns helfen, das #Überleben von Kindern, ihren Familien sowie von kranken und alten Menschen in Donbass zu sichern? Sehr gerne. Und vielen herzlichen Dank schon im Voraus dafür. Alle Infos zu unserer aktuellen Winter-#Spendenaktion hier: https://remembers.achtungpartisanen.ru/hoffnung-schenken-uber-leben-retten/